Keine wirren Kabel bei uns

Kabel gibt es in allen Formen und Farben. Egal ob rote, blaue oder schwarze. Es gibt XLR-Kabel, Cinch-Kabel und viele mehr. Da ist es schwierig sich zurecht zu finden bei den vielen, verschiedenen Kabel.

Der Begriff stammt aus der Elektrotechnik und ist eine Ansammlung von Kupferdrähten, die ummantelt sind von Plastik und diese vielen Drähte sind wiederum von einer robusten Isolierung umgeben. Dadurch entsteht die klassische Kabelform. Es ist wichtig zwischen elektrischen Kabeln und elektrischen Leitern zu unterscheiden. Ist ersteres isoliert und wird beispielsweise für Seekabel oder unter der Erde benutzt, sind die elektrischen Leiter überirdisch an Strommasten zu sehen.
Auf diese Weise unterscheidet man verschiedene Kabel.

Hat ein Kabel eine vieladrige Leitung, also mehrere Drähte, gibt es verschiedene Farbcodes um zu unterscheiden wofür welcher Draht gedacht ist. Als Beispiel dafür bei einem Stromkabel. Grün-Gelb steht in dem Falle für die Erdung, führt also den elektrischen Strom in die Erde ab um Kriechstrom zu vermeiden, der den angeschlossenen Geräten schaden könnte. Blau steht für den Nullleiter und braun für die Phase. Es ist wichtig darauf zu achten, da es sonst zu Schäden kommen kann.